wenn man

a) nicht zur Gattung der Entenartigen gehört
b) absolut schwimmuntauglich ist  und
c) niemand in der Nähe ist der einen Retten könnte

sollte man im einzigen Regenguß (-Unwetter) seit 7 Wochen nicht unbedingt in einer Pfütze schwimmen gehen.
Es endet dann damit das man recht unsanft trockengeschrubbelt wird (im Glücksfall) und es hinterher auch noch eine Fönfrisur gratis gibt.
Edit: den Dreien geht es seit Mama wieder dazu gestoßen ist und das „Trösten“ übernommen hat, sichtlich besser

2 Kommentare zu “wenn man

  1. Süßer Kerl – auch wenn er /sie eher aussieht wie eine gebadete Maus ;-))
    Wo gibts denn in diesem Wüstenland noch Wasser von oben????
    Liebe Grüße
    Kerstin

  2. wie süüüüß
    Gott, sind die goldig. Darf ich dem Bär nicht zeigen *lach
    Braves Kind, hassu fein gemacht. Bin stolz auf dich

    Leeve Jrööß
    Schnulli

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: