Babuschka

und nachdenkliche Überlegungen zum Wochenanfang ….. # Werbung#

Mein Leuchtturm Tuch aus der schönen Wicklung „Babuschka“ v Wollium ist fertig und ich habe mir mal ein paar Gedanken rund ums Tuch gemacht. IMG_1460

Ich gehe nun schon länger auf Märkte, kenne Menschen die auf Märkten ausstellen, teils sind es Gewerbetreibende, teils sind es Private die für einen guten Zweck stricken und dann sind da ja auch die Besucher dieser Märkte die oft kopfschüttelnd vor Uns stehen und sich ob der von Uns gezeigten Preise echauffieren, teilweise auch leider richtig frech werden  . An Letztere richtet sich eigentlich das, was mir so durch den Kopf gegangen ist….

Ich habe heute mal ausgerechnet, wieviele Stunden ich an diesem Tuch gesessen habe und  mal hochgerechnet wieviele Maschen in diesem Tuch verstrickt sind. Da ich immer mal wieder – mal hier mal da – ein Stündchen gestrickt habe habe ich alle Zeiten auf einem Zettel notiert und herausgekommen  ist eine Stundenanzahl von 39,5 .

Umgerechnet auf die Anleitung, die Reihenzahlen, die endgültige Maschenzahl am Ende des Tuches habe ich in diesen 39,5 Stunden  knapp 59730 Maschen verstrickt .

Wenn wir nun mal einen Mindestlohn von 8,84 € zugrunde legen, macht das alleine schon 349,18 € die ich an Lohn zu erwarten hätte – zuzüglich dem Materialpreis von 25 € (inklusive ausgedruckter Anleitung) ….. IMG_1462

Die Wahrscheinlichkeit , den gerade genannten Betrag von einem Kunden zu erhalten ist geringer wie ein Sechser im Lotto , jedoch möchte ich auch darum bitten das die netten Kunden vor dem Marktstand nicht so Argumente bringen wie :

Ach, das stricken sie ja Abends vor dem Fernseher, als Hobby…

NEIN

a) es ist nicht mein Hobby- ich bin gewerbetreibend dh. ich zahle Steuern, Krankenkasse etc.- nur weil es mir Spaß macht heißt es nicht das ich umsonst arbeite (machen Sie doch auch nicht, oder ?)

b) ich führe tagsüber einen Laden und habe in dieser Zeit keine Möglichkeit die für den Laden gedachten Strickwaren zu produzieren – somit stricke ich  nicht in meiner Freizeit sondern ich mache Überstunden . Diese Überstunden mache ich, damit der Kunde jeder Zeit von mir rund um das Thema Garn, Anleitungen etc. umfassend und kompetent beraten werden kann  – denn ich verkaufe nur was ich selber auch schon verarbeitet und für gut befunden habe.

Vielleicht regt das ja den ein oder anderen Marktbesucher einmal zum Nachdenken an….

Ich wünsche Allen eine schöne Woche – natürlich gibt es auch dieses Garn inkl. Anleitung bei mir vor Ort zu erwerben und auch auf dem Nikolausmarkt am 8.+9. Dezember im Bürgerhaus in Kranenburg.  .IMG_1461

 

3 Kommentare zu “Babuschka

  1. Liebe Silvia,

    das sind ja mal richtig wahre Worte. Meine nichtstrickenden Verwandten, Bekannten und Freunde von Bekannten können überhaupt nicht verstehen, dass ich keine Socken, Mützen, Pullover, Jacken oder Sonstiges im Auftrag (ohne Vorkasse) für sie stricke. Ach, und die Wolle soll ich auch aussuchen und zahlen, bis das Strickstück fertig ist. Nein, habe ich überhaupt kein Interesse. Und niemand muss dafür sorgen, dass ich beschäftigt bin. Ich lasse lieber meine Werke im Schrank liegen und schaue sie ab und zu an. So, jetzt habe ich mich in Rage geschrieben und du musst auch das ertragen. Ich stimme dir voll und ganz zu. Und beneide dich nicht. Selbstständig sein ist wirklich kein Spaß auch wenn man mit schönem Material und hoffentlich auch mal netten Kunden zu tun hat.

    Ganz liebe Grüße aus Dinslaken iLona, die den Satz: „Wie die Wolle für Socken kostet schon ca. 10 €“ nicht mehr hören kann.

    Von meinem iPad gesendet

    >

    Gefällt mir

    • stimmt diesen Satz gibt es ja auch noch : wie das Garn ist so teuer …. aber da an dem anderen Stand die Dame die nimmt doch nur 5 € für Socken ….. ( ältere Dame die aus Spendenwolle Socken für die LepraHilfe strickt – keinerlei Materialpreis zahlt , keine Standgebühr weil für den guten Zweck etc. pp.))

      Gefällt mir

  2. Ich kann Euch nur zustimmen. Leider hat diese elende *Geiz-ist-g..l-Mentalität* viele Leute vers..t.
    Mich ärgert auch diese Entwertung der Handarbeit. Nur weil stricken eine alte Technik ist, kommen unsere
    mit viel Liebe und Zeit gefertigten Sachen ja nicht aus der Mottenkiste.
    Von mir bekommen nur noch Menschen Sachen gestrickt, die das auch würdigen.
    Mit vielen lieben Grüßen aus Erfurt
    Carola

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: