Silvias-Handarbeitsstube

gefärbt wird

natürlich auch 
und so ist dann die 
„Rosa-Phase“ 
grad trocken und im Kasten
Gefärbt auf normaler Sockenwolle
75% Schurwolle/ 25 % Polyamid
LL ~420m auf 100 gramm
Morgen geht es dann aber bunt weiter

Messe in Rheinberg im Mai

Hallo Ihr Lieben
da für viele Leipzig doch ein wenig weit entfernt ist  habe ich vielleicht eine schöne Alternative für euch
Am 6. + 7. Mai 2017 findet in Rheinberg
 ( Nähe Duisburg ) 
die  „Niederrhein-Kreativ Messe “ 
statt
und wir sind dabei. 
Die Messe ist 
Samstags von 10-19 Uhr 
und 
Sonntags von 10-18 Uhr 
für Besucher geöffnet. 
Unseren Stand findet ihr direkt im Foyer 
und wir haben viele schöne Sachen für euch dabei.
Nähere Infos dazu 
geb ich euch noch in den nächsten Tagen und Wochen
Da das Wetter so schön ist haben wir die Färbesaison eröffnet und sind schon fleißig mit Vorbereitungen für Mai beschäftigt….
Gestern war ein bischen Hightwist dabei 
LL 400 m / 100 gramm Nd 2,5- 3,5 
80% Schurwolle – 20 % Polyamid

 

Geschafft…. isser nicht schön

Okay es ist erst der Erste aber ich find ihn schöööön.
Aus von mir handgefärbter HighTwist Sockenwolle
 aus dem Atelier Zitron 
nach einer Anleitung von Monika Eckert ( Wollklabauter)
Das Muster nennt sich Glauberg
Da ich zur Messe „NiederrheinKreativ“ in Rheinberg auch Designs von Monika 
mitnehmen darf /werde , 
ist diese Sockenanleitung natürlich
 mit in die engere Wahl gekommen 
und wird ab sofort 
hier bei mir vor Ort 
und 
natürlich auch auf der Messe als Garnpaket 
( Anleitung + Garn) angeboten 

Besonders geeignet sind natürlich auch 
die neuen Unis
( 50 gramm / 200 m)
man benötigt 2 Knäul
– Kostenpunkt inkl. Anleitung : 16,- €-

vom häßlichen Entlein

zum wunderschönen Schwan….
 so muss der Titel für diesen Blogbeitrag lauten. 
Passender geht es nämlich nicht
Ich bin ja bekennender
“ nicht so gerne“ Lacegarn – Stricker. 
Nicht weil ich das Garn nicht toll fände ,
sondern weil ich  von der ersten bis zur letzten Masche mit dem Strickbild des auf der Nadel befindlichen Objektes hadere.
 Dauernd leg ich es auf den Schoß, streich es glatt, hoffe auf ein „Zeichen“ das mir sagt : 
Strick weiter das wird schon …. 
So ziehen sich solche Projekte dann fürchterlich in die Länge… 
Silvia hadernd mit ihrem Schicksal- kicher.
Aber dieses Mal habe ich mich gezwungen , 
Augen zu und durch .
Und es hat sich gelohnt….
Auch wenn ich nach dem Abketten dieses Häufchen Irgendwas in Händen hatte
Der Loop „Künststückchen“ nach einer Anleitung von Catrin Wallenberg hat mich nach dem Waschen und Spannen für meine Mühe belohnt,
aber seht selber

Verstrickt habe ich 98 gramm Filharmonie 

Understatement und Filharmonie

sind nicht nur klangvolle Namen 
sondern auch 
ganz tolle Garne vom Atelier Zitron 
Die „Filharmonie“ ist aus der Lace Filigran No1 Serie 
in sehr schönen Farbverläufen  
und die „Understatement“ ist einfach 
nur traumhaft 
schön warm – aber nicht zu dick
schön kuschlig
schön anzusehen

Nicht zuletzt sei noch erwähnt :
die HighTwist Concept gibt es nun auch in Uni 
und
im Januar kommen noch neue Colortöne hinzu.
Nun zu guter letzt noch ein Hinweis in eigener Sache
Nächste Woche starten wir
 in die großen Weihnachtsbasare und somit 
bleibt der Laden 
 Freitag den 2.12 + Samstag den 3.12 geschlossen.
Vielleicht sehen wir Uns ja auf dem 
Nikolausmarkt in Kranenburg 
Samstag den 3.12. v 11-19 Uhr
 und
 Sonntag den 4.12. von 10-18 Uhr?
Wir würden Uns freuen
 

so kann es gehen

Gestern Abend hab ich noch gedacht :
 Mist nie gibt es schöne Kreativmessen in erreichbarer Nähe wo man mal hinkönnte, 
heute fällt mir die 1. NiederrheinKreativ Messe im kommenden Jahr in Rheinberg ins Auge.
So schnell kann das gehen und ich habe mich ganz spontan entschlossen : 
Da bin ich als Aussteller dabei. 
Anmeldung ist weg 
 gedanklich geht es nun schon an die Planung, gestartet wird dann langsam 
nach den Weihnachtsmärkten 
und im Mai  
– 6.+ 7. Mai um genau zu sein –
schlägt dann die große Stunde.  
Ich freu mich ♥
Vielleicht habt ihr ja schon Ideen und Wünsche
 was ihr gerne sehen würdet auf so einer Messe ?

Tadaaaaa

Sie ist fertig…. 
die Mütze „Zopfbeanie“ nach einer Anleitung 
von Ana Kraft aus 1,5 Kn „Einhundert“ 
v Atelier Zitron Fb 610. 
Das Video /die Anleitung in 2 Teilen dazu 
gibt es bei Youtube. 

Ich find sie witzig und schön, 
aber die dicken Nadeln (10-er) und ich 
werden sicher keine Freunde  

von der Farbe /Garn bin ich

begeistert….das Stricken allerdings ist 
für mich echt ne Qual
Normalerweise stricke ich ja nicht auf so 
dicken Nadeln (hier ne 10-er) , 
aber als ich gestern Abend das Werk auf youtube sah hab ich gedacht DAS kannst du auch . 
Also Nadel rausgekramt ( die war mächtig tief versteckt) , passendes Garn gesucht und ab ….
Ich gestehe : Spaß macht es nicht – merkwürdige Handhabung der dicken Nadeln, das Garn will auch nicht vernünftig um den Finger, man ist es halt durch das viele Sockenstricken echt anders gewöhnt. 
Aber das Strickstück selber finde ich sehr schön.
Was es wird, zeige ich dann morgen 

Produktion

des Wochenendes : 
1,5 Paar Kindersocken Gr 26  1x Gr 39

Man merkt es geht auf die Weihnachtsmärkte zu, 
da glühen die Nadeln nochmal.
Okay Kindersocken gehen auch recht fix und am Wochenende hat man ja auch Abends deutlich mehr Zeit als durch die Woche.
Nun werden die 2 Einzelsocken noch verpaart 
 dann steigt die Bilanz in der Basarkiste
 doch nochmal ein wenig an . 

ich habe

teststricken dürfen. 
Jutta Bücker schreibt gerade an einem neuen Anleitungsbuch voller schöner Kindermodelle und eines davon habe ich gestrickt. 
Nun warte ich noch auf die bestellten Knöpfe 
damit ich das Jäckchen fertigstellen kann . 
Hier schonmal ein Vorabbild
Gestrickt mit doppeltem Faden auf Nd 4,5 – je ein Faden Feinheit und ein Faden Hanf natur  
Ich freu mich schon auf das Buch 

Es gibt Strickmodelle

die hat man auf der To-Do-Liste verschiebt sie aber immer irgendwie wieder weil man denkt :
 hmmmm wie das wohl gehen muss 
oder 
ob das wohl was wird, 
ob das wohl jemand mag usw usw usw.
So ging es mir mit der Anleitung : 
Gibson Girl von Birgit Freyer
Gesehen hab ich die Anleitung schon vor einiger Zeit da sie aber recht ausgefallen wirkt 
hab ich sie vor mir hergeschoben 
auch wenn ich sie witzig finde.
Vorgestern hab ich dann Garn gesucht, 
Nadeln geschnappt und einfach drauflos genadelt.
mehr wie Ribbeln kann ja nicht passieren.
Zwischendrin hab ich dann wieder die Projekte bei Ravelry angesehen da mir nicht wirklich klar war
 WO man denn messen muss um zu wissen 
das man genug Maschen hat .
Okay dann stricken wir halt nen Prototyp 
der wird schon irgendwem passen, 
hangeln Uns an den Daten derer entlang
die diese Mütze schon gestrickt haben 
und Voila´hier ist sie
Gibson Girl v B. Freyer 
aus 70 gramm Luv & Lee Fb 52

Die Mütze wandert gleich auch
 in den Online-Shop

noch mehr Socken

für die anstehenden Bazare …
Mal wieder ein ganz schlicht gestricktes Paar, 
da wirkt die handgefärbte Sockenwolle 
einfach am Besten
Größe 38/39 mit Bumerangferse u Bandspitze
Schaftlänge etwa 18 cm , Fusslänge 25 cm

und ab sofort HIER käuflich zu erwerben