Silvias-Handarbeitsstube

So kann es dann gehen

Vor einigen Wochen hatten der Rhein hier bei Uns noch absoluten Tiefstand unter einem Meter lag er da… 
Jetzt wird wahrscheinlich im Laufe des Abends die 5 meter Marke geknackt, Tendenz steigend . 
Die Rheinwiesenbesitzer/-pächter sind aufgefordert bis spätestens morgen Mittag zu räumen 
( sei es das Vieh oder  das Gras zwecks Silogewinnung) und bei den Lohnunternehmern steht das Telefon nicht mehr still. Falls das Wasser weiter steigt, müssen vielleicht sogar Weiderinder wieder in die heimischen Ställe weil die Wiesen auch rheinnah liegen und evtl geräumt werden müssen.
Nichts im Vergleich zu dem was in Süddeutschland etc . passiert ist und vielleicht mit den kommenden Unwettern noch passiert aber das Wasser von da, kommt eben irgendwann auch bei Uns an. 
Die Luft draussen fühlt sich merkwürdig an, schwülwarm, es ist diesig, der Himmel grauingrau , man kann fast auf die Schwalben treten.
Ich habe dann mal fix ein paar Bilder meiner in voller Blüte stehenden Rosen gemacht – wer weiß wie lange die Pracht noch halten wird.

Socken sind auch noch fertig geworden (läuft würd ich mal sagen)  Gr 38 aus Trekking Tweed Fb 244.

und weil es grad

so fluppt zeig ich Euch hier die gerade 
fertiggestellten Socken 
aus der neuen HandArt Fb 754 
namens Heidekraut

Die Socken können HIER erworben werden
das passende Garn in 6 wunderschönen neuen Farbkombis gibt es HIER 

Socken aus

handgefärbter Sockenwolle Hightwist 
sind auch von der Nadel gesprungen
Endlich mal wieder mein Favorit 
was das Muster angeht
Gestrickt auf Nd 2,5 mit 64 Maschen 
Größe : 41
Muster : Japanischer Flusslauf v Regina Satta
Garn : Atelier Zitron Sowo Hightwist 
handgefärbt von mir

 

mein Zitterprojekt

ist fertig und es hat sich gelohnt. 
Verwandelte es sich doch 
von einem hässlichen Entlein 
zu einem schönen Schwan.
 
Gestrickt auf Nd 3,25 und verstrickt  habe ich 712 gramm Unisono Fb 1269 
Während des Strickens hat ich immer Sorge 
ob es wohl am Ende paßt.
In der Anleitung ist zwar eine Maschenprobe angegeben  aber es wäre  besser gewesen, Anhaltswerte für die Bemaßung Innenkreis/ Aussenkreis oä zu haben ….. 
Den Mittelteil habe ich nicht 
wie in der Anleitung beschrieben
 von Arm zu Arm gestrickt , 
sondern aus der Mitte heraus in beide Richtungen und habe erst nach dem Einnähen des Mittelparts 
in den Kreis  die Ärmel beendet . 
Vor dem Waschen sah das Ganze sehr unförmig aus (und ich wurd noch nervöser)
nach dem Waschen auf der Stange gefiel es mir 
dann schon deutlich besser
und jetzt denk ich : Ja kannste mit Stolz tragen

ich habe

doch letztens einen Groovy gestrickt 
aus 900m Wollium 5 fädig Fb Horizont

Das Garn ist ab sofort im Shop
 in 4 fädig und 5 fädig verfügbar.
Einige andere Farben wurden auch wieder aufgefüllt.
 

noch mehr

Dieses Mal Herrensocken in 
Gr 42/43 aus Trekking XXL Fb 471

und Damensocken in Gr 40/41
( da weiß ich leider die Farbnummer nicht mehr)
Da ich gestern gefragt wurde 
hier noch ein kleiner Hinweis
Die meisten hier auf dem Blog gezeigten Sachen 
sind käuflich zu erwerben. 
Nicht alles wandert in den Onlineshop viele Sachen sind auch vor Ort hier im Laden zu besichtigen.
Sollte hier auf dem Blog etwas gefallen
 – was nicht im Shop sichtbar ist –
 reicht eine mail an 
silvias-handarbeitsstube@t-online .
Alle Dinge die käuflich zu erwerben sind 
werden mit Rechnung verschickt.

Und für all Die, die gerne mal 
selber Socken stricken möchten
 es aber nicht können , 
nicht mehr so genau wissen,
 Schwierigkeiten mit der Ferse oä haben 

gibt es Kurse 
– für Neulinge vom Maschenanschlag bis zur Spitze 
– für Fortgeschrittene verschiedene Fersen- und Spitzentechniken 
Bei Interesse einfach melden
 

mein Findlingetuch

wächst und gedeiht
 ( momentan muss ich pausieren weil mein Garn  nicht reichte)
und es gefällt mir ausgesprochen gut.
Ein Stein und ein paar Rippen 
müssen noch gestrickt werden, 
dann geht es an die Umrandung ….
Die Anleitung ist von Petra Neumann und heißt FINDLINGE
das Garn ist aus meinem Shop

es ist immer noch

„Sauwetter“- 
auch wenn es mal nicht wie aus Eimern schüttet . 
Es wird nicht richtig hell (und wenn , dann nur mal eben) 
 und der Wind könnt nun auch endlich mal 
seines Weges ziehen ….
So bleibt mir nur ganz „schnelle“ Fotos zu zeigen ,
 die ich zwischen Tür und Angel gemacht habe.
Als erstes ein Tageslichtbild von dem Groovy aus 750 m Sonne- 4 fädig 
dann ein Drachenschwanz aus „Diva“ 550m 5 fädig 

Beide Garne sind in Kürze wieder im Shop erhältlich.

meine ersten Dickerchen

sind von den Nadeln gesprungen.
Brigitta hat mich bei ihrem letzten Besuch 
kurz vor Weihnachten 
gefragt ob ich so lieb wäre 
und würd ihr dicke Socken (8fach oder 2x Sowo) 
für einen guten Bekannten in Gr 44 stricken .
Nachdem nun alle andren Dinge erledigt waren 
hab ich mir eine Größentabelle gesucht 
und losgelegt. 
Etwas gewöhnungsbedürftig war es schon 
Socken auf Nd 4 zu stricken  
und auch die Farbe war jetzt für den Einstieg in die Dickerchenproduktion nicht so glanzvoll 
aber ich glaub solche Socken brauch ich auch mal . 


Verbraucht habe ich bei 52 M 
knapp 134 gramm 
und gestrickt habe ich mit je einem Knäul 
Trekking Sport Fb 1499 und  Trekking XXL Fb 492

aus einer gut

abgelagerten Schoeller & Stahl Fortissima Mexico Color 
( um genau zu sein Fb 23) 
habe ich Socken in Gr 38/39 genadelt. 
Anfangs hab ich ja überlegt ob mir das Beige mit den gelben Stippen darin gefällt aber als Gesamtes gefällt mir der Socken unheimlich gut. 
Dieses Paar wandert dann jetzt  erst einmal in die Bazar- und Verschenkekiste…..

wieder eine Mütze

Es soll ja dann jetzt doch mal kalt werden
 und so gibt es hier mal wieder ein Mützenbild.
Diese Mütze ließ sich superfix stricken , 
verbraucht habe ich 63 gramm Livestyle Fb 85  
 und sie paßt hier in unsrer Familie  eigentlich jedem…. 
Die Anleitung nennt sich Tricotbec-Tourbillion  (klick auf den Namen) 
und ist von ravelry