Silvias-Handarbeitsstube

falls es demnächst mal

richtig Herbst / Winter wird – habe ich schonmal vorgesorgt 
und einen schönen weichen Schal gestrickt
Er nennt sich Winter Berries Scarf und die Anleitung ist von Ravelry.
Gestrickt habe ich aus nicht ganz 200 gramm Ecco Fb 135 vom Atelier Zitron 
( Garn ist im SHOP zu finden).

Der Schal ist auch ein schönes Geschenkeprojekt und vielleicht möcht es ja jemand während unserer Weihnachtsaktion stricken ?
Dann bitte die Anleitung besorgen ich gebe gerne Hilfestellung bei der englischensprachigen Anleitung. 
Ehrlich, sie ist wirklich nicht schwer nachzustricken.
Ich geh jetzt mal eine Kopfschmerztablette suchen…. 
der Kopf dröhnt seit 2 Tagen und ich glaub ohne wird das dann jetzt doch nicht besser….. 

letztens habe

ich mal wieder 1 kg Merino /Nylon HT bebuntet und daraus 
blieben 2 Stränge bei mir 
 ( die rötlichen auf dem Bild – es waren je 5 / Farbe).

Daraus stricke ich gerade eine Minnie  .
 Sehr eingängiges Muster welches flott über die Nadeln läuft – 
das auf dem Bild ist das Ergebnis von einem einzigen Fernsehabend —-

ein bischen

wird gestrickt jedoch nicht besonders viel. 
Irgendwie hat Uns alle die Rüsselpest erwischt 
alles hustet , niest und krächzt so vor sich hin , 
den Jüngsten hats mit Fieber erlegt….. 
Kein Wunder bei diesem wechselhaften Wetter……
Gegen das Grau hab ich was richtig sonniges auf den Nadeln ….
Ich stricke gerade das „Sonnenfeuer„-Tuch von Jana Huck auf einem von mir handgefärbten Garn : seidiger Merino Wolling…. 
Und da sich dieses Garn so gut färben läßt 
wird nächste Tage noch ein ganzer Schwung schöner Färbungen 
in den SHOP  ziehen . 
Wir müssen nur noch ein wenig Trockenpusten…. 

unsere Telefonleitung

geht wieder – GsD – jedoch läuft unser Inet deutlich langsamer 
dh ich werd nochmal ne Anfrage an den Anbieter stellen müssen wie das kann- aber immerhin besser wie garnix mehr ….. 
Auch wenn ich immer der Meinung war das Inet 
( respektive das Stöbern auf Ravelry und Co) 
würde mich momentan ein wenig beim Stricken behindern 
kann ich nun sagen : nö es liegt tatsächlich an allgemeiner Strickunlust 
denn auch ohne Inet hat es nur ein kleiner Loop von den Nadeln geschafft.
Das Muster nennt sich Balancing Act Cowl  – ich hab auf Nd St 4,5 
aus einem Knäul Trekking XXL 6 fach Fb 1846 gestrickt 
und es sind etwa 9 gr Rest geblieben) .
Tageslichtbilder gibt es sobald es wieder annehmbares Tageslicht hat – momentan haben wir hier Dauerregen und mehr wie trübes Licht

Brickless fertig

Da hat es doch mal wieder richtig Spaß gemacht ein Tuch zu stricken….
Die Anleitung „Brickless v Martina Behm“ lässt sich gut nacharbeiten und auch das demnächst neu erscheinende Garn lief wie Butter über die Nadeln.
Die Färbung ( handgefärbt von mir) paßte irgendwie wie Faust auf Auge zu diesem Design….
 …..

simpel aber effektiv

strickt sich dieser Schal…..wenngleich er auch nicht unbedingt 
spannend zu stricken ist

 Das Muster nennt sich Frangiflutti und ich habe es aus etwa 105 gramm Trekking XXL 6 fach Fb 1844 gestrickt. 

Die passende Mütze gab es ja schon im vorherigen Post.

ein wenig still

ist es hier momentan – ich weiß.
DAS liegt aber weniger daran das ich nicht stricke 
weil es zu warm wäre oder ähnliches
sondern doch mehr daran das hier ein Kindergartentermin den andren 
und ein Schultermin den andren jagt…..
Wobei ich ja sagen muss das es für 2 der Kids dieses Jahr 
 nicht so einfach fällt loszulassen und in die Ferien zu gehen…
So ein Abschied tut immer ein klein wenig weh und 
auch die Sorge für das WAS KOMMT NUN ist vorhanden. 
In den Ferien werden wir dann mal Schultaschen besorgen 
samt den dazugehörenden Inhalten 
– die Listen sind immens lang und irgendwie kommt es mir vor 
das da jedes Jahr noch etwas mehr drauf steht –
 
zumindest sind aber schon alle Schulbücher bestellt ….
Zumindest kann ich Euch aber schon das Anstrickbild vom Strandwanderer  auf meiner handgefärbten Wolle zeigen . 

ich hatte es ja

letzter Tage in meinem Post angekündigt 
WENN , ja wenn ich denn mit der Anleitung klar komme 
 (was wenn dem nich so sei an mir liegt und nicht an der Anleitung
 – weil ich momentan einfach zu viel denke anstatt einfach zu nadeln) 
Dann, ja dann verrate ich Euch auch Details
Ich komme klar und somit gibt es nun auch Details…..
Bereits erwähnt hatte ich ja, das ich mit den Pullover aus der 
Bisher habe ich 100 gramm verbraucht 
und es strickt sich sehr schön und flüssig. Ricolina sei Dank. 
Da mein Garn dünner ist wie das in der Anleitung angegebene Garn , habe ich den in der Anleitung benannten Raglanrechner bemüht und siehe da es paßt wie Faust auf Auge…so mag ich das.
Ganz verliebt bin ich in dieses schöne Raglanlinienmuster 
 
Ach ja die Anleitung
Sie heißt Schattenspiele und ist von Ricolina 

DAS kennt ihr sicherlich auch

Ihr habt Garn in den Händen und wisst „eigentlich“ was ihr daraus machen wollt….
Dann schaut ihr in euern Pattern-Stash es kommen xyz Ideen …..
Danach schaut ihr in die Weiten des World Wide Web ….
tja und dann…..dann beginnen die Haareraufprozesse…
Zumindest bei mir…..

Garn liegt gewickelt, Nadeln parat….Mapro (ja ehrlich) gestrickt….. 
Es soll ne Jacke werden (wenn ich mich denn jemals 
für ein Muster entscheiden kann)…..
Zu Wahl stehen 3 englische Anleitungen , 2 Deutsche……
Die erste englischsprachige Anleitung wird angestrickt : 
a) der Kragen klappt dauernd um …..das wird mir nieeeeee gefallen — geribbelt-
b) die Zunahmen sehen irgendwie nicht schön aus –geribbelt-
c) wieso bitte werden je größer die Größe lt Anleitung im Anschlag immer weniger Maschen aufgenommen — klingt unlogisch …..
d) nach 2 Mustersätzen (und immernoch stimmiger Mapro) mal ein Anhalteversuch …..
FAZIT : diese Anleitung und ich werden keine Freunde denn obwohl ich schon ein Nummer größer angeschlagen habe als ich laut Mapro müsst fehlen mir bereits nach 2 Müstersätzen knapp 25 M in der Weite am Ärmel….. und ja ich habe die Anleitung x Mal gelesen ……

Die zweite Anleitung wurde dann (da ähnliche Form, gleicher Anbieter) 
erst einmal zur Seite gelegt

Die dritte Anleitung hätte ich komplett umrechnen müssen, 
dazu hatte ich dann jetzt grad keine Lust.

Also nehmen wir die erste deutsche Anleitung…… 
a) Schön schaut sie aus,logisch aufgebaut …… 
wer lesen kann ist auch klar im Vorteil und muss nicht nach 10 cm Gestrick feststellen das EIGENTLICH in der Anleitung glatt rechts steht……   
okay geribbelt…..
b) neuer Versuch mit glatt rechts : 
hmmmm das rollt sich sooooo dermaßen und ob mir das dann am Ende wenn die Blende dran ist nicht dauernd umklappt ????
FAZIT : auch hier wird geribbelt und sich umorientiert denn : 
es wird nun ein Pullover….. und ja ich habe mir dieses Mal nur eine einzige Anleitung herausgesucht und bis jetzt ist auch noch alles passend……. NOCH…….
Verraten kann ich euch zumindest welches Garn ich auserwählt habe 
es ist die Wolkenspiel 2201 – strickt sich super und flott—
ja wenn man denn strickt und nicht nur ribbelt….. 
Sobald ich  mehr wie 20 Reihen gestrickt habe verrate ich euch auch die Anleitung und zeige ein Bild…versprochen….


Und da ich ja bekennender Wiederholungstäter bin kann ich zumindest schonmal ein Anstrickbild meiner 2. Fächerweste zeigen ….dieses Mal in Grüüüüüüüüüüüün (Wolkenspiel Fb 2203

ich habe fertig

mal zu Uschi rüberwink……

Gestern Mittag hab ich die letzten Fäden an meiner Fächerweste vernäht und sie direkt mal auf die Puppe gehängt ….. 
hmmmmm hab ich gedacht : uiiii uiii uiii ob das wohl paßt ???? 
Irgendwie schien mir das gute Stück ein wenig glockig, 
volumig und zu kurz in sich…..

also wurde die Bügel-Sprühflasche heranzitiert,
mächtig Wasser versprüht …
und siehe da :
aus dem Entlein wurde ein Schwan….  

Nun noch ein wenig in Form zupfen 
und dann wandert die Fächerweste in meinen Bestand….

Verbraucht habe ich 300 gramm Wolkenspiel Fb 2200 


neuer Schnupperworkshop-Termin

Da ich diesbezüglich angesprochen wurde, 
gibt es einen neuen Schnupper-Workshop fürs Swingstricken im Juni 2013 .

Zur Auswahl stehen 2 Samstage , 
falls sich mehr wie 5 Teilnehmer melden werden beide Samstage genutzt
1. Termin : Samstag der  08.06.2013 ab 14 Uhr
oder
2.Termin :  Samstag der  15.6.2013 ab 14 Uhr

Die Kursgebühr beträgt 18 Euro 
( inkl. Anleitungsmappe und Sicherheitsnadeln) pro Person
– für diejenigen die die Mappe schon besitzen 10,- € –
Wenn vorhanden bitte mitbringen
Häkelnadel, 2 Rundnadeln in Stärke 3,5 und 
2 versch. kontrastfarbige Garne  passend zur Nadelstärke
(Garne und Nadeln können vor Ort erworben werden) 
Anmeldung bitte per mail : silvias-handarbeitsstube@t-online.de
Über rege Teilnahme würd ich mich sehr freuen.
Ich gebe den endgültigen Termin per mail /Telefon (wenn Nr. bekannt) 
und auch hier im Blog bekannt .
Anbei ein paar Musterbeispiele passend zum Schnupperworkshop…..

Taurus für Doris

Da ich ja neben einigen anderen Dingen (hüstel) auch noch an einem etwas größeren Projekt stricke hier mal ein Bildchen von dem guten Stück. Es ist mal wieder ein Taurus (hab ja schon 2 gestrickt) nach der Anleitung von Moni Eckert (Wollklabauter). Bisher habe ich Clue 1-11 fertig u das Tuch mißt jetzt 1,42 m x 0,63 m und ich näher mich im Knäul langsam dem „nur“ grünen Bereich, wobei auch der dann wieder changieren wird von hell auf dunkler….

Viel Spaß beim Ansehen…..
Nachtrag : da ich darauf angesprochen wurde um was für ein Garn es sich handelt : Ich weiß nicht wer es hergestellt hat , da ich es von Doris für ihr Tuch gestellt bekommen habe. Es ist ein 6-fädiges Designergarn was mit 6 Fäden dunkelblau anfing und so nach und nach wird immer ein Faden gegen eine andere Farbe ausgetauscht, zur Zeit sind es noch 1 Faden hellblau + 5 hellgrün.