Silvias-Handarbeitsstube

was für die Augen

– kicher- und was weil es totaaaaal Spaß macht. 
Die TuttiFrutti Jacke von Heidrun Liegmann. 
Da ich nicht nach Helmstedt konnte,
 habe ich die Gunst der Stunde genutzt,
 und mir eine CD von besagter Jacke vorab bei Petra bestellt. 
Man weiß ja nie wann sich die Gelegenheit ergibt sie anzunadeln.
Da ich momentan ja einige Dinge nicht darf/ 
machen soll wegen meiner Zahngeschichte –
 mir einfaches Geradeausstricken aber nicht beim Abschalten hilft –
war der Moment des Anstrickens schneller da 
als gedacht…. 
nämlich als die neue Wolkenspielfarbe 2231 
aus dem Karton sprang.
In Kombination mit er HighTwist Concept Fb 02
 gefällt mir das Ganze schon recht gut.
 
 Das Anstrickbild ist vom gestrigen Nachmittag- morgen gibt es neue Bilder.
 
 

weiter geht es strickig

und zwar mit dem Tuch „Belgonda“ v Safridesign.
Auch hier stricke ich wieder aus Holst Coast 
dieses Mal die Farben  
Crab Apple, Asparagus und Citrus, 
 
Nadelstärke 3,25.

endlich fertig

und mir gefällt es ausgesprochen gut
Mein Tjelle (Samarkand) aus der Holst Coast – 
Freesia, Wisteria , Passion Flowers – 
jeweils 50 gramm Knäule jedoch habe ich bei jedem etwa 10-12 gr Rest
Das Tuch wäre mir persönlich sonst aber zu groß geworden  und hätte meines Erachtens nach 
auch zu viel Rand  bekommen. 
Umhäkelt habe ich es nicht , werde es aber natürlich noch waschen und etwas ausspannen. 

die neuen Farben der Wolkenspiel

sind da 

und wir haben direkt mal etwas daraus gestrickt
Aus einem Strang Fb 2234 wurde ein Treppenviertel-Cowl (Anleitung v Nicola Susen)

Garn und Anleitung bei mir vor Ort erhältlich.
Das Garn findet sich
natürlich auch im Onlineshop
Bei sofortigem Interesse bitte eine mail an : 
silvias-handarbeitsstube@t-online.de

für die Messe

habe ich Euch 
ja auch einige schöne Anleitungen versprochen, 
die dann bei mir am Stand Einzeln oder als Garnpaket zu erwerben sind.
So konnte ich Nicola Susen – Nicolor- 
 mit ins Boot holen und habe von ihr 
ein paar schöne Anleitungen mit im Gepäck.
zb den Treppenviertel Cowl + Socken-Anleitung ,
 Ripple ( zu sehen gleich auf den Bildern), 
den Hexagon-Pullover und noch ein bischen mehr. 
Für den Ripple (das Rippletuch ?)

habe ich 4x 50 gramm Schoppel Edition 3
„Englischer Garten“ benötigt auf Nd 3,5.

Geschafft…. isser nicht schön

Okay es ist erst der Erste aber ich find ihn schöööön.
Aus von mir handgefärbter HighTwist Sockenwolle
 aus dem Atelier Zitron 
nach einer Anleitung von Monika Eckert ( Wollklabauter)
Das Muster nennt sich Glauberg
Da ich zur Messe „NiederrheinKreativ“ in Rheinberg auch Designs von Monika 
mitnehmen darf /werde , 
ist diese Sockenanleitung natürlich
 mit in die engere Wahl gekommen 
und wird ab sofort 
hier bei mir vor Ort 
und 
natürlich auch auf der Messe als Garnpaket 
( Anleitung + Garn) angeboten 

Besonders geeignet sind natürlich auch 
die neuen Unis
( 50 gramm / 200 m)
man benötigt 2 Knäul
– Kostenpunkt inkl. Anleitung : 16,- €-

vom häßlichen Entlein

zum wunderschönen Schwan….
 so muss der Titel für diesen Blogbeitrag lauten. 
Passender geht es nämlich nicht
Ich bin ja bekennender
“ nicht so gerne“ Lacegarn – Stricker. 
Nicht weil ich das Garn nicht toll fände ,
sondern weil ich  von der ersten bis zur letzten Masche mit dem Strickbild des auf der Nadel befindlichen Objektes hadere.
 Dauernd leg ich es auf den Schoß, streich es glatt, hoffe auf ein „Zeichen“ das mir sagt : 
Strick weiter das wird schon …. 
So ziehen sich solche Projekte dann fürchterlich in die Länge… 
Silvia hadernd mit ihrem Schicksal- kicher.
Aber dieses Mal habe ich mich gezwungen , 
Augen zu und durch .
Und es hat sich gelohnt….
Auch wenn ich nach dem Abketten dieses Häufchen Irgendwas in Händen hatte
Der Loop „Künststückchen“ nach einer Anleitung von Catrin Wallenberg hat mich nach dem Waschen und Spannen für meine Mühe belohnt,
aber seht selber

Verstrickt habe ich 98 gramm Filharmonie 

so kann es gehen

Gestern Abend hab ich noch gedacht :
 Mist nie gibt es schöne Kreativmessen in erreichbarer Nähe wo man mal hinkönnte, 
heute fällt mir die 1. NiederrheinKreativ Messe im kommenden Jahr in Rheinberg ins Auge.
So schnell kann das gehen und ich habe mich ganz spontan entschlossen : 
Da bin ich als Aussteller dabei. 
Anmeldung ist weg 
 gedanklich geht es nun schon an die Planung, gestartet wird dann langsam 
nach den Weihnachtsmärkten 
und im Mai  
– 6.+ 7. Mai um genau zu sein –
schlägt dann die große Stunde.  
Ich freu mich ♥
Vielleicht habt ihr ja schon Ideen und Wünsche
 was ihr gerne sehen würdet auf so einer Messe ?

Tadaaaaa

Sie ist fertig…. 
die Mütze „Zopfbeanie“ nach einer Anleitung 
von Ana Kraft aus 1,5 Kn „Einhundert“ 
v Atelier Zitron Fb 610. 
Das Video /die Anleitung in 2 Teilen dazu 
gibt es bei Youtube. 

Ich find sie witzig und schön, 
aber die dicken Nadeln (10-er) und ich 
werden sicher keine Freunde  

von der Farbe /Garn bin ich

begeistert….das Stricken allerdings ist 
für mich echt ne Qual
Normalerweise stricke ich ja nicht auf so 
dicken Nadeln (hier ne 10-er) , 
aber als ich gestern Abend das Werk auf youtube sah hab ich gedacht DAS kannst du auch . 
Also Nadel rausgekramt ( die war mächtig tief versteckt) , passendes Garn gesucht und ab ….
Ich gestehe : Spaß macht es nicht – merkwürdige Handhabung der dicken Nadeln, das Garn will auch nicht vernünftig um den Finger, man ist es halt durch das viele Sockenstricken echt anders gewöhnt. 
Aber das Strickstück selber finde ich sehr schön.
Was es wird, zeige ich dann morgen 

Produktion

des Wochenendes : 
1,5 Paar Kindersocken Gr 26  1x Gr 39

Man merkt es geht auf die Weihnachtsmärkte zu, 
da glühen die Nadeln nochmal.
Okay Kindersocken gehen auch recht fix und am Wochenende hat man ja auch Abends deutlich mehr Zeit als durch die Woche.
Nun werden die 2 Einzelsocken noch verpaart 
 dann steigt die Bilanz in der Basarkiste
 doch nochmal ein wenig an . 

die bestellten

dunkelblauen Herrensocken sind fertig 
(GsD- dunkelblau bei dieser Witterung strickt sich nicht sooo gut
und nun kann ich noch 1-2 Mützen stricken
 – die Weihnachtsmärkte rufen schon recht laut.
   

Gestrickt auf Nd 2,5  Muster 3 re – 1 li, 
verst. Ferse Gr 40/41