Silvias-Handarbeitsstube

Mütze fertig

sodele die Mütze aus
 ist fertig und gefällt…. 
Gestrickt auf Nd 3,0 nach der Anleitung „Langfield“ von Martina Behm
Das Garnpaket kann bei mir vor Ort erworben werden.

 
Nun muss ich noch mein Mosaiktuch aus der Ursprung fertigstellen ( noch 30 Reihen Rand) dann gibt es wieder was zu gucken. 
 

Tadaaaaa

Sie ist fertig…. 
die Mütze „Zopfbeanie“ nach einer Anleitung 
von Ana Kraft aus 1,5 Kn „Einhundert“ 
v Atelier Zitron Fb 610. 
Das Video /die Anleitung in 2 Teilen dazu 
gibt es bei Youtube. 

Ich find sie witzig und schön, 
aber die dicken Nadeln (10-er) und ich 
werden sicher keine Freunde  

Es gibt Strickmodelle

die hat man auf der To-Do-Liste verschiebt sie aber immer irgendwie wieder weil man denkt :
 hmmmm wie das wohl gehen muss 
oder 
ob das wohl was wird, 
ob das wohl jemand mag usw usw usw.
So ging es mir mit der Anleitung : 
Gibson Girl von Birgit Freyer
Gesehen hab ich die Anleitung schon vor einiger Zeit da sie aber recht ausgefallen wirkt 
hab ich sie vor mir hergeschoben 
auch wenn ich sie witzig finde.
Vorgestern hab ich dann Garn gesucht, 
Nadeln geschnappt und einfach drauflos genadelt.
mehr wie Ribbeln kann ja nicht passieren.
Zwischendrin hab ich dann wieder die Projekte bei Ravelry angesehen da mir nicht wirklich klar war
 WO man denn messen muss um zu wissen 
das man genug Maschen hat .
Okay dann stricken wir halt nen Prototyp 
der wird schon irgendwem passen, 
hangeln Uns an den Daten derer entlang
die diese Mütze schon gestrickt haben 
und Voila´hier ist sie
Gibson Girl v B. Freyer 
aus 70 gramm Luv & Lee Fb 52

Die Mütze wandert gleich auch
 in den Online-Shop

Die nächste Mütze

ist fertig geworden und ich denke mal dieses Jahr wird sie vielleicht auch gute Dienste tun können. 
Wieso ich das denke ?
Alles ist dieses Jahr viel früher … 
die Maisernte- bei Uns im vollen Gange-
vielerorts waren die Störche sehr früh weg, 
seit 2 Tagen sind die Schwalben weg –  
nicht eine mehr (und dabei waren sie doch letztens noch so klein und niedlich wie sie aus ihren Nestern schauten) 
und der Walnußbaum trägt wie lange nicht …. 
Sei es drum

die Mütze ist aus 6 fach Sockengarn
die Banderole war futsch aber ich würde sagen es ist eine Trekking 6 fach Fb 1801 
gestrickt auf Nd 3,5
 Verbrauch : 104 gramm

Buds & Bumbles

oder “ Die rosa Wolke „
Ich geb es ja zu rosa ist nun irgendwie so überhaupt nicht meine Farbe 
ABER 
das Set gefällt mir ausgesprochen gut.
Da nur ein Tuch alleine meist irgendwie 
nicht so wirkt habe ich, 
während Sabine das Tuch strickte, 
die Mütze genadelt.
Gestrickt wurde nach der Anleitung 
Buds & Bumbles“ v Martina Behm 
und verbraucht sind insgesamt 
265 gramm Garn der


Das Tuch mißt an der oberen Kante (ungespannt) 1,95 m 
und ist etwa 50 cm tief. 
Die Mütze wurde mit doppeltem Bündchen gearbeitet und hat in der Höhe etwa 23 cm. Alternativ könnte man ein einfaches Bündchen stricken dann käme man  mit 5 Knäulen für das Set hin da ich vom 6. Knäul nur knapp 14 gramm benötigt habe 
( oder erst die Mütze stricken und dann das Tuch). 
Das Garnpaket 
kann bei mir im Shop erworben werden .

noch ne Mütze

dieses Mal aus der neuen HighTwist Concept vom Atelier Zitron 
Ich mochte ja bisher schon die Wolkenspiel – sowohl im Original wie auch als Rohgarn zum Selberfärben 
 aber diese 50 gramm Aufmachung ist genial
Gestrickt nach einer Anleitung aus einer 
neuen Simply Stricken „Mützen“ 
habe ich  knapp 100 gramm verbraucht bei doppeltem Bündchen und dicken Bommel

 

Mütze

Okay ich geb es zu:
bei diesem Wetter möcht man an die Mützenzeit eigentlich noch nicht denken 
– als Marktaussteller MUSS 
man schon an Mützen denken –
Dank Monika Eckert (Wollklabauter) hatte ich dieses schöne Design namens „Moira“ zur Verfügung
 und Garn ist mal wieder die tolle Unisono

Vielleicht stricke ich auch noch den Cowl und die passenden Handstulpen dazu.

so ein Schal kann

sich im wahrsten Sinne des Wortes 
echt lang hinziehen.
Stolze 2m bringt er ungespannt, 
gestrickt auf Nd 3,5 aus 230 gramm 
dazu gabs direkt die in Muster 
und Farbe passende Mütze.

ich schwöre

die Mütze wollte UNBEDINGT gestrickt werden 
– ich konnte mich nicht wehren-
( eigentlich strick ich grad an einem Herrenschal)
Ging aber auch ratzfatz nicht ganz 5 Stunden 
hat es gedauert von der ersten 
bis zur letzten Masche. 
Mein Fehler : ich hab sie hier zu Haus gezeigt 
und nun haben die Kids auch Bedarf angemeldet 
( schön das man dieses Muster so einfach 
an alle Größen und Garne anpassen kann).

Das Muster nennt sich Langfield von Martina Behm.
Ich habe diese aus Unisono Fb 1245 gestrickt , Verbrauch knapp 72 gramm.  

Ich habe gerade mal zusammengezählt  ich habe fast 32 km Garn in diesem Jahr vernadelt….. wowwww.

damit am Bazar

auch für die Männer etwas auf dem Tisch liegt,
 ist gerade eine Herrenmütze 
( Jaques Cousteau Hat bei Ravelry)
 von der Nadel gesprungen . 

Gestrickt auf Nd 3,5 
einer Trekking 6 fach Tweed Fb 1870
Nun geht es mit dem Matchmaker 
aus Wollium 4 fädig Schatten weiter..

neue Mützen für Groß und Klein

sind die letzten Tage entstanden….
Einmal nach der Anleitung : Funicular Hat ( Ravelry) 
aus Patina in den Farben 5010 und 5503 

( je 1 50 gramm Knäul reicht vollkommen aus inkl. Bömmel)
und 2 kleine Babymützen  
Anleitung Hats Hats Hatsendelig ( Ravelry) aus Ecco 
( auch hier haben je 1 Kn pro Fb vollkommen gereicht 
dh ich kann noch eine Blau mit Rot machen aus den Resten.)

letzte Tage

habe ich eine tolle Mütze bei Ravelry entdeckt.
Sie nennt sich : “ Die ziemlich Schräge“ und ist von Jutta Buecker. 
Da ich das Originalgarn grad nicht vorrätig hatte 
bin ich auf Sockenwollreste umgestiegen
und nach einer kleiner Maschenprobe konnte ich starten. 
Verwendet habe ich Reste von 
Trekking Sport Fb 1423 (28 gramm)  und 1474 (12 gramm) 
 sowie einen Rest Trekking XXL Fb 565 kunterbunt ( 11 gramm).