Silvias-Handarbeitsstube

damit ihr

auch glaubt das ich trotz all der Mützenstrickerei auch noch Socken schaffe hier nun ein Beweisfoto.

Verstrickt habe ich einen handgefärbten Strang Sheepi Twist vom Zauberglöckchen und gewählt hab ich ein heißgeliebtes Muster von Regina Satta namens japanischer Flußlauf.
Leider ist bei den derzeitigen Lichtverhältnissen ein fotografieren noch dazu von roter Wolle reichlich schwierig und so müsst ihr mir nun einfach mal glauben das dieses Garn nicht nur rot ist sondern in sich changierend. So langsam arbeitet sich die Geschenkeliste ab und ich kann etwas entspannter auf Weihnachten schauen…..

ich habe mal eben fix

ein paar Bilder vom Schal/Tuch geschossen bevor dieses mich genauso HalsüberKopf verläßt wie das Letzte (welches dann unfotografiert das Haus verlassen hat….kicher).

Gestrickt aus 130 gr handgefärbter Merino (Sheepi Shlupp) vom Zauberglöckchen nach einer Anleitung aus demselben Hause namens Lucky Stairs.

da der

Bedarf an Babymützen noch nicht gedeckt ist, hier noch ein neues Exemplar.
Dieses Mal aus kuschelweicher Sheepi Shlupp ( 100 % Merino) – handgefärbt vom Zauberglöckchen .

Ist sie nicht süüüüüß ?

Tante Edit möchte noch anmerken das es sich hierbei um das modifizierte “ Stella-Pixie Hat“ handelt welches bei ravelry zu finden ist. Mir gefiel aber die Variation mit dem Knopf absolut nicht da ich weiß ( aus eigener Erfahrung) das Babies nichts schneller abgefummelt bekommen wie Knöpfe ( und diese auch genauso fix in demselbigen verschwinden)…. und leider sind auch Bindebänder nicht so der wirkliche Bringer  – man versuche nur einmal ein nassgesabbertes eng angezogenes Bindeband aus Wolle im Schnellverfahren zu lösen…… glaubt mir es klappt höchstens wenn man nen Puls von 40 hat wirklich zügig….sobald man ein wenig in Panik ist klappt es garantiert nicht und ne Schere hat man meist genau dann auch nicht greifbar…… also habe ich mich für die „Kragenvariante“ entschieden und ich denk das ist okay so.